Solarinfonews 2.0




Handy iPhone Modus

Mobile Version | Standard Version | Smartphone Version | iPhone Version | WAP Version | iMode Version
Wir haben 44 Gäste online

Powered by FeedBurner

Feedage Grade B rated



powered by:




Solar-Info-News zu Solarstrom Photovoltaik Alternative Energieträger (Wind Sonne Erdwärme)
PROKON Insolvenz: Rechtsanwaltskanzlei gibt Hilfestellung
PROKON Insolvenz: Rechtsanwaltskanzlei gibt Hilfestellung - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: Marc Gericke   
Donnerstag, den 23. Januar 2014 um 15:41 Uhr

Prokon: Auftakt zum Insolvenzverfahren. Was die Anleger jetzt tun können

Das Amtsgericht Itzehoe hat bei Prokon das Insolvenzeröffnungsverfahren eingeleitet und einen vorläufigen Insolvenzverwalter eingesetzt. Die Kanzlei Göddecke erklärt, was das für die rund 75.000 Anleger mit Genussrechten bedeutet und was sie zur Rettung ihrer Kapitaleinlage jetzt tun können.

 
Fang´ die Sonne ein! - Kostenloser Bürgerservice
Geschrieben von: Bocholt (PID).   
Donnerstag, den 07. Februar 2013 um 15:40 Uhr

Ob sich Solarzellen auf dem Dach lohnen, verrät auf Mausklick das Bocholter Solarpotenzialkataster

Anklicken, heranzoomen, nachsehen. Alternativ einfach seine Adresse eingeben und die Suche starten: Es dauert nur wenige Sekunden, um zu erfahren, ob es sich lohnt, Solarzellen auf seinem Dach zu installieren, um Sonnenenergie zu nutzen. Die Daten liefert das Solarpotenzialkataster für die Stadt Bocholt, einer neuer, kostenloser Internetservice. Welche Kosten anfallen und ob sich eine Investition wirtschaftlich trägt, erfährt der Anwender gleich dazu.

 
So vermeiden Sie Schäden an Photovoltaikanlagen
Geschrieben von: cybernex   
Freitag, den 08. Juni 2012 um 11:59 Uhr

Versicherungswirtschaft präsentiert ersten technischen Leitfaden für Solarstromanlagen.

Mehr als eine Million Photovoltaikanlagen befinden sich mittlerweile auf Deutschlands Dächern. Doch immer wieder fallen Photovoltaikanlagen aus, weil sie nicht fachgerecht geplant oder installiert wurden. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in seinem technischen Leitfaden für Photovoltaikanlagen hin. Die Fehler, die von einigen Planern und Installateuren gemacht werden, sind vielfältig.

 
West-Deutsche verbrauchen bis ein Drittel mehr beim Stromverbrauch als Ost-Deutsche
Geschrieben von: cybernex   
Mittwoch, den 01. Februar 2012 um 16:43 Uhr

20% der deutschen Städte sind Stromverschwender

Durchschnittlich verbrauchen die Deutschen jährlich 1.852 kWh Strom. Doch es gibt große Unterschiede: So leben die größten Stromverschwender Deutschlands in Städten wie Aschaffenburg, Oldenburg und Osnabrück. Das ergab eine umfangreiche Auswertung in 120 Städten des Strom- und Produktvergleichsportals www.preisvergleich.de (2,7 Mio. Nutzer im Monat). Grundlage für die Auswertung bilden rund 120.000 stichprobenartig ausgewählte Strom-Vertragsabschlüsse für den Zeitraum 2009 bis 2011, die online über preisvergleich.de bei den Stromversorgern abgeschlossen wurden.

 
Solarhelm liefert Strom beim Radfahren und auf der Piste
Geschrieben von: cybernex   
Samstag, den 28. Januar 2012 um 16:53 Uhr

Solarhelm des Frauenhofer Insitits liefert Strom

Auf einen Ski- oder Radhelm montiert ist es nahezu unsichtbar: das dreidimensionale Solarmodul, das von Forschern des Fraunhofer IZM entwickelt wurde. Mit der neuartigen Methode lassen sich die leistungsfähigen Solarzellen erstmals an die gekrümmte Form eines Helms anpassen, ohne dass dabei Robustheit und Leistung auf der Strecke bleiben.

 

 
Mönchengladbach soll erste Freiland-Solaranlage erhalten
Geschrieben von: cybernex   
Dienstag, den 24. Januar 2012 um 21:29 Uhr

Erste Freiland-Solaranlage soll nach Mönchengladbach kommen

Wenn in den nächsten Sitzungen der Bezirksvertretung West und des Planungs- und Bauausschusses die 206. Änderung des Flächennutzungsplanes  im Vorentwurf beraten wird, geht ein Novum für Mönchengladbach auf den Weg. Dahinter verbirgt sich die beabsichtigte Errichtung einer ersten Freiland-Solaranlage in Mönchengladbach.

 
Neuerungen im EEG für 2012
Geschrieben von: cybernex   
Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 18:36 Uhr

Erneuerbare-Energien-Gesetz wurde angepasst

Ziel der Energiewende ist es, den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzutreiben und das so kosteneffizient wie möglich. Durch das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) soll die Förderung dieser Energien noch stärker an den Markt angepasst werden. Die Produktion wird sich künftig noch mehr an der Nachfrage orientieren; Prämien schaffen den Anreiz dazu.

 
«StartZurück123WeiterEnde»

Seite 1 von 3