Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Solarfortis GmbH expandiert nach Ontario/Kanada
 
Die Mönchengladbacher Solarfortis GmbH ist Anbieter schlüsselfertiger Solaranlagen für Gewerbe- und Industrieunternehmen. Dabei wird sowohl direkt im Kundenauftrag als auch für eigene Betreibergesellschaften gebaut.

Unter der Firmierung Noven & Steinhauser GbR werden zur Zeit mehrere Photovoltaikanlage betrieben.
 
Ab März 2011 ist das Unternehmen nun auch in Ontario/Kanada vertreten.
 
In der Provinz Ontario ist bereits seit einigen Jahren das Renewable Energy Standard Offer Program in Kraft getreten. Über das FIT (Feed in Tariff Program) werden alternative, erneuerbare Energien wie Windenergie, Wasserkraft, Biogas und Photovoltaik gefördert.
 
Eine kürzlich von der Solarfortis durchgeführte Marktanalyse und die eingehende Prüfung der gesetzlichen Rahmenbedingungen mit Partnern in Toronto, hat zu dem Entschluss geführt, in Toronto eine weitere Investment- und Betreibergesellschaft zu etablieren. Die Gesellschaft projektiert derzeit eine erste Anlage mit einer Nennleistung von 500 kwp. Bis 2012 sollen insgesamt 10 MW auf bereits optierten Dachflächen von Industrie- und Logistikgebäuden errichtet werden.
 
Anders als in Deutschland ist das Genehmigungsverfahren für die Netzeinspeisung in Ontario deutlich komplexer und zeitintensiver, so Solarfortis. Vom Antrag bis zur Genehmigung können mitunter 6 bis 9 Monate vergehen. Allerdings sind die Vergütungen für Solarstrom deutlich attraktiver als in Deutschland. Es ist zu berücksichtigen, dass aufgrund noch beschränkter Produktionskapazitäten für PV-Module, die Preise entsprechend hoch sind. Dies sollte sich in der nächsten Zeit ändern, da zahlreiche, namhafte Hersteller Produktionslinien in Ontario aufbauen.
 
Der Import ausländischer Produkte ist nur eingeschränkt möglich, da eine weitere gesetzliche Bestimmung (Domestic Content Rule) vorschreibt, daß mindestens 60% der Projektkomponenten aus lokaler Fertigung stammen müssen, um in den Genuss der attraktiven Vergütung zu gelangen.
 
Die Gesellschaft erstellt zur Zeit einen Emissionsprospekt für ein KG Beteiligungsmodell, um auch Deutschen Anlegern die Möglichkeit zur Beteiligung an PV-Anlagen in Kanada anbieten zu können.
 
Weitere Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!