Solarinfonews 2.0


Handy iPhone Modus

Mobile Version | Standard Version | Smartphone Version | iPhone Version | WAP Version | iMode Version
Wir haben 53 Gäste online

Powered by FeedBurner

Feedage Grade B rated



powered by:

Aktuelle Video News


Elektroauto mia PDF Drucken E-Mail
Elektroauto mia - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Geschrieben von: cybernex   
Freitag, den 22. Oktober 2010 um 11:25 Uhr

Innovatives Elektroauto und öffentliche Ladestationen in Aachen

mia electric, ein deutsch-französisches Unternehmen aus der Elektrofahrzeugbranche, stellt in Aachen erstmalig ihr neu konzipiertes, rein elektrisches Stadtauto mia vor.

Emissionsfrei und bezahlbar – so soll die urbane Mobilität der Zukunft aussehen. Die Stadt Aachen und die STAWAG, Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft, engagieren sich in der Region und darüber hinaus beim Zukunftsthema Elektromobilität.

Dabei ist es dem Energiedienstleister gelungen, als erstes Unternehmen in Deutschland mit dem innovativen Elektroautohersteller mia electric eine Kooperation aufzubauen. Das Fahrzeug mia, Herzstück des neuen Konzepts von mia electric, wird in Aachen erstmals in Deutschland öffentlich gezeigt. Bei dieser Gelegenheit stellen Stadt Aachen und STAWAG auch die Ladestationen vor, die in den nächsten Wochen an zentralen Standorten im öffentlichen Straßenraum erbaut werden.

Die Vorstellung findet am am Montag, 25. Oktober 2010, 10.30 Uhr auf dem Theaterplatz in Aachen statt.

Die mia produziert keinerlei Abgase. Damit auch der Ladestrom völlig emissionsfrei erzeugt werden kann, verfolgt mia electric eine nachhaltige Vertriebsstrategie: Für jedes verkaufte mia-Modell lässt das Unternehmen in Windparks oder Solaranlagen neue Stromerzeugungs-Kapazitäten schaffen, die dem durchschnittlichen Jahresstrombedarf des Elektroautos entsprechen.

„Jeder mia-Käufer soll sicher sein, dass die beim Fahren verbrauchte Strommenge zusätzlich und emissionsfrei erzeugt wird“, sagt Dr. Roman Dudenhausen, Geschäftsführer von mia electric. Das neue Citymobil wird in hohen Stückzahlen hergestellt: Das mia-Werk in Cerizay ist auf eine Jahreskapazität von mindestens 10.000 Einheiten ausgelegt. Für 2011 hat sich mia electric die Auslieferung von 5000 Fahrzeugen in Deutschland und Frankreich zum Ziel gesetzt (ab Produktionsstart im Juni). Zum Vergleich: Von Januar bis August 2010 wurden in Deutschland insgesamt 267 Elektrofahrzeuge neu zugelassen (Quelle: KBA). Der Service für die mia wird durch eine deutschlandweit agierende Fahrzeugservicekette sichergestellt.

Das neue Citymobil mia: emissionsfrei, praktisch, sympathisch

„Wir haben mit einem weißen Blatt Papier angefangen und uns immer wieder die gleichen Fragen gestellt: Was braucht ein Kunde wirklich, um in der Stadt mobil zu sein? Und was macht ihm Freude?“, schildert Murat Günak, Ex-Chefdesigner von Peugeot und dem Volkswagen-Konzern, die Anfänge des 2007 gestarteten Elektroauto-Projekts mia. Die Antwort lautet: ein kompaktes und übersichtliches, zugleich aber geräumiges und praktisches Auto, dass sich emissionsfrei, leise und zügig bewegen lässt. Mit diesem Konzept setzt die mia auf sympathische Weise ein Zeichen für eine neue, zeitgemäße Form der Citymobilität.

Ein auffälliges Merkmal ist der zentrale Fahrersitz. Diese Sitzanordnung bietet dem Fahrer im Stadtverkehr einen perfekten Überblick – und den Fondpassagieren eine außergewöhnlich große Beinfreiheit. Sie profitieren zudem von den beidseitigen Schiebetüren, die zusammen mit den Ausschnitten in Dach und Boden den Zugang zu allen Sitzen äußerst bequem machen. Die mia ist 2,87 Meter (Dreisitzer) oder 3,19 Meter (mia L, mia Kastenwagen) lang, 1,55 Meter hoch, 1,64 Meter breit und wiegt mit der Standardbatterie 825 Kilogramm (Kastenwagen 835 kg). Der 18 kW starke Motor ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 110 Stundenkilometer. Die mia ist mit einer Lithium-Eisenphosphat-Batterie ausgerüstet, ein Akku-System, das technisch ausgereift und besonders sicher ist. Neben der Standardbatterie (8 kWh, Reichweite bis zu 100 km, Ladezeit ca, 2,5 Stunden) ist auch eine größere Batterievariante (12 kWh) verfügbar. Fahrerairbag und ABS-Bremssystem gehören zur Standardausstattung.

Weitere Informationen zum neuen Elektroauto mia sowie zum Unternehmen mia electric finden Sie unter www.mia-electric.com


AddThis