Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Renault mit reinem Elektrobetrieb mit 44 kW Lithium-Ionen-Batterie

Mit dem Kangoo be bop Z.E. (Zero Emission) erlaubt Renault einen Ausblick auf die in naher Zukunft geplante Einführung von Serienfahrzeugen mit Elektroantrieb.

Der Elektromotor der weiter entwickelten Studie leistet 44 kW/60 PS bei 12.000 1/min. Die moderne Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 15 kWh und wird zum Marktstart eine Reichweite von 160 Kilometer ermöglichen – ideal für den schadstofffreien Einsatz in dicht besiedelten Ballungsgebieten. Per integriertem Kabelanschluss kann die Batterie im Schnellladeverfahren innerhalb von 30 Minuten bis zu 80 Prozent wieder aufgeladen werden. Eine vollständige Ladung im Standardmodus ist bequem über Nacht zu erledigen.

Exzellenter Wirkungsgrad

Besonderes Kennzeichen ist die außerordentlich hohe Energieeffizienz des Elektroantriebs von 90 Prozent. Zum Vergleich: Ein moderner Pkw-Verbrennungsmotor erzielt einen Wirkungsgrad von nur rund 30 Prozent. Der Elektromotor des Kangoo be bop Z.E. ist mit einer konstanten Untersetzung verbunden.

Auf das herkömmliche Getriebe kann bauartbedingt verzichtet werden, was Gewicht, Kosten und Bauraum spart. Die besonders effiziente Lithium-Ionen-Batterie wird von dem Nissan Partner AESC (Automotive Electric Supply Corporation) entwickelt und produziert. Dieser Energiespeicher bietet gegenüber Nickel-Metallhydrid-Batterien deutliche Vorteile in Bezug auf Kapazität, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Baugröße, Gewicht und Rentabilität. Die Batterie in dem Prototyp verfügt über eine Kapazität von 15 kWh.

Vorteil: Lithium-Ionen-Batterien kennen keinen Memoryeffekt. Dieser führt nach wiederholten unvollständigen Ladeprozessen dazu, dass die Ladekapazität sukzessive zurückgeht. Die von Renault verwendete Batterie verfügt über den gesamten geplanten Lebenszyklus von sechs Jahren über eine Ladekapazität von 80 bis 100 Prozent.

Die Batterie des Kangoo be bop Z.E. besteht aus insgesamt 48 Modulen. Die Batterie ist platzsparend unter dem Fahrzeugboden installiert. Dadurch stehen die vier Sitzplätze und das Kofferraumvolumen unverändert zur Verfügung. Der tiefe und zentrale Schwerpunkt verbessert die Handlingeigenschaften. Die Unterflurposition ist zudem optimal bei einem Unfall: Bei einem Frontal- und Heckaufprall wird die Batterie nicht beschädigt. Beim Seitenaufprall sind die Passagiere durch die erhöhte Sitzposition ebenfalls gut geschützt.

Schnellladung erlaubt hohe Funktionalität im Alltag

Der Kangoo be bop Z.E. verfügt über eine Marechal-Steckerverbindung für den Ladebetrieb. Der Kabelanschluss liegt komfortabel zugänglich unter dem rechten Scheinwerfer. Prinzipiell sind zwei Lademodi möglich. Die Batterie kann über einen Hausstromanschluss von 10 A 220 Volt oder 16 A 220V geladen werden.

Der Ladevorgang dauert in diesem Fall rund sechs bis acht Stunden. So können Fahrzeugbesitzer ihr Elektromobil beispielsweise über Nacht oder während der Bürozeiten bequem „volltanken”. Darüber hinaus gibt es eine Schnellladeoption. Mittels eines 32 A 400 Volt Dreiphasen-Anschlusses kann die Batterie innerhalb von 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Renault entwickelt zurzeit zusammen mit rund 20 Automobilherstellern und der deutschen RWE-Gruppe einen neuen, universellen Stromanschluss. Der neue Stecker wurde im April 2009 erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt und wird zukünftig bei allen Elektroautos von Renault zum Einsatz kommen. In der endgültigen Ausbaustufe wird die Steckerverbindung den Ladevorgang in 20 Minuten ermöglichen.

Eigenständiges und funktionales Design beim Kangoo be bop Z.E.


Der Kangoo be bop Z.E. unterscheidet sich bereits äußerlich von dem Schwestermodell mit Verbrennungsmotor: Kennzeichen ist die Lackierung in „Energie-Blau” kombiniert mit blausatiniertem Chrom für das Markenzeichen und die Aluräder. Auch die Scheinwerfer tragen zum niedrigen Energieverbrauch bei. Sie sind mit stromsparenden Leuchtdioden ausgestattet und sehr langlebig. Darüber hinaus haben die Renault Ingenieure die aerodynamischen Eigenschaften des Kangoo be bop Z.E. verbessert: die verblendeten Alufelgen und die geringere Bodenfreiheit verbessern den Luftwiderstandswert.

Eine außen an der Fahrertür platzierte Leiste beginnt zu leuchten, wenn sich die Passagiere nähern. Wie bei einem Handy signalisiert sie den aktuellen Ladezustand der Batterie. Eine ähnliche Anzeige findet sich in der Armaturentafel.

Weitere Infos unter www.renault.de