Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

13000 Arbeitsplätze im Bereich Erneuerbare Energien in Kassel

Die Region Kassel ist mit einer außergewöhnlichen Dichte an Solarfirmen, Forschungsinstituten, der Universität sowie innovativen Energieversorgungssystemen das industrielle Herz Deutschlands im Hinblick auf erneuerbare Energien. Das macht Kassel auch zu einem Zentrum für Kongresse zu diesen Themen.

So ist es kein Zufall, dass in kurzem zeitlichem Abstand zum Solar World Congress 2011 der bundesweite Kongress '100% Erneuerbare-Energie-Regionen' stattfand.

In Nordhessen entstanden im Bereich Regenerative Energien und Energieeffizienz rund 13000 neue Arbeitsplätze. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der deENet beauftragte Untersuchung der Universität Kassel zum Thema 'Nordhessen 2020: Dezentrale Energie und Arbeit'. Ziel ist es bis zum Jahr 2020 mindestens 20000 Arbeitsplätze entstehen zu lassen.

Über diese positiven Zahlen ist Oberbürgermeister Bertram Hilgen erfreut. "Wir sind auf einem guten Weg und wollen weitere Initiativen starten. Kassel hat bundesweit eines der ersten Solarkataster. Auf der Internetseite der Stadt Kassel kann man nachschauen, welches Dach geeignet ist.

Nicht nur SMA als Kasseler und Niestetaler Unternehmen brummt. 2005 waren dort 1000 Arbeitsplätze, heute sind es rund 6000. Auch andere Firmen der Region bis zu den Handwerkern profitieren von dieser Sonderkonjunktur Kassel-Solar".

Hessenweit ist Kassel in der Solarbundesliga Spitzenreiter unter den Großstädten.