Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der zweite Versuch von Solar Impulse nach Ouarzazate zu fliegen: Donnerstag, 21. Juni 2012

Dieser Flug des Solarflugzeuges ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, das Projekt Solar Impulse weiter voranzutreiben, indem die Grenzen des Flugzeugs und das Team getestet werden. Nachdem die technologische Leistungsfähigkeit des Flugzeugs unter Beweis gestellt wurde, dienen die schwierigen meteorologischen Bedingungen in der Region Marrokkos dazu, die operativen Einschränkungen des Flugzeuges zu testen und gleichzeitig das Krisen- und Risikomanagement des Solar Impulse Teams im Vorfeld auf die 2014 Weltumrundung zu verbessern.

Nach einem ersten erfolglosen Versuch, Ouarzazate zu erreichen, bleibt Solar Impulse entschlossen, die Herausforderung der Landung im südlichen Marokko, einer Region reich an Turbulenzen und starken Winden, wieder zu versuchen. Das Solarflugzeug von Bertrand Piccard und André Borschberg wird vom Rabat-Salé Flughafen in Richtung Ouarzazate am Donnerstag, 21. Juni 2012 um 07:00 Uhr (UTC +1) starten. Der Prototyp sollte spät in die Nacht, nach Mitternacht (UTC +1) landen, sobald die thermische Aktivität aufgehört hat.

{mp4}Corner_of_Solar_Impulse{/mp4}Wegen des heissen und trockenen Klimas werden momentan zwei verschiedene Routen ausgewertet, um nach Ouarzazate zu gelangen. Die erste Route folgt grössenteils der des ersten Flugversuches. Sie verläuft über Casablanca in Richtung Marrakesch auf einer Höhe von 8'600 Meter, um die Thermik, die vom Boden aufsteigt, zu vermeiden. Von dort aus wird dann der Anflug auf den Ouarzazate Flughafen begonnen. Die zweite Route verläuft entlang der Küste, auf einer niedrigen Höhe von ca. 1000 Metern, da über dem Meer keine thermische Strömung gibt.

Die Route führt den Piloten dann in Richtung Essaouira, bevor er in Ouarzazate nach Mitternacht (UTC +1), am Donnerstag 21. Juni landet.

Im Falle eines weiteren Scheiterns wird Solar Impulse diesen Flug weiterhin bis zum 26. Juni versuchen zu realisieren. Wenn die Wetterbedingungen bis zu diesem Zeitpunkt sich nicht zum Besseren wenden, dann müssen wir es aufgeben und uns auf den Rückweg in die Schweiz begeben.

Den Flug nach Ouarzazate noch einmal zu versuchen, ist mit Symbolik erfüllt. Trotz der extremen Schwierigkeit in dieser Region zu fliegen, will Solar Impulse den Ort überfliegen, der in Zukunft das weltweit größte Thermo-Solarkraftwerk beherbergen wird und damit auch weiterhin seine volle Unterstützung für die marokkanische Agentur für Solare Energiesysteme (MASEN) und Marokkos insgesamt ehrgeizigen Energien-Plan der erneuerbaren Energien zeigen.

Wie jeden Tag in Rabat seit der Ankunft in Marokko finden auch weiterhin offizielle Besuche und Veranstaltungen für Schulen, Universitäten, Vereine, Wirtschaft und Politik statt. Fotos und Videos zu allen Veranstaltungen werden täglich auf die Website von Solar Impulse und Masen hochgeladen und der Blog wird regelmäßig aktualisiert.

Obwohl der Flug bestätigt wurde, kann der Leiter der Flugleiter immer noch bis kurz vor dem Start entscheiden, den Flug zu verschieben oder die Route zu ändern.

Besuchen Sie deshalb www.solarimpulse.com, um immer auf dem neusten Stand zu sein.