Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Tourismusprojekt engagiert sich mit Brennstoffzellen für "CO2-freie Region"

Land Fleesensee engagiert sich als Netzwerkpartner des NEMO-Siegerprojektes "Brennstoffzellenapplikationen in Kleinmobilen". Das beim Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWT) ausgezeichnete Projekt des Netzwerkmanagement-Ost (NEMO) ist auf umweltfreundliche Technologien und die "CO2-freie Region" ausgerichtet.

Land Fleesensee ist einer von 15 im Netzwerk vereinten Entwicklern, Produzenten und Anwendern aus Sachsen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und arbeitet in engem Schulterschluss mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern. Die beiden Partner und drei weitere Tourismusunternehmen werden, nach der Bewältigung der Entwicklungsaufgaben und der Herstellung von Prototypen, zukünftig auch erste Anwender einer unter Alltagsbedingungen zu erprobenden Fahrzeugflotte mit Brennstoffzellen sein. In Deutschlands größter Ferien- und Freizeitanlage soll die neue Technologie in der intakten Natur des 500 ha großen Areals beispielsweise für umweltfreundliche Shuttle-Services eingesetzt werden.

Das unter Leitung des IMU-Instituts Berlin/Dresden stehende Projektmanagement und die an der technischen Entwicklung beteiligten Netzwerkpartner wollen verschiedene Applikationen von Brennstoffzellensystemen in Kleinmobilen zu Lande und auf dem Wasser entwickeln und realisieren. Hier kann auf die lange sächsische Tradition und Kompetenz im Fahrzeug- und Motorenbau aufgebaut und eine zukunftsträchtige Technologie in einem expandierenden Markt erschlossen werden.

Mit der Herstellung der ersten Prototypen (z.B. Zweiräder, mehrrädrige Kleinmobile, Wasserfahrzeuge etc.) ist im Zeitraum bis Ende 2009 zu rechnen.

Weitere Informationen zum Land Fleesensee unter  www.fleesensee.de