Solarinfo 3.0 - Photovoltaik & Alternativen

Translator


powered by:

Aktuell sind 83 Gäste und keine Mitglieder online

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Die Intersolar erstmals in München

Die jährlich stattfindende Intersolar wurde 2007 ein letztes Mal in Freiburg veranstaltet bevor sie 2008 wegen des großen Wachstums der letzten Jahre nach München übersiedelt. Die international etablierte Leitmesse für Solartechnik konnte zuletzt ein Wachstum von 36% bei den Besucherzahlen auf 32.000 Fachbesucher aus fast 100 Ländern verzeichnen. 37% der 638 Aussteller kamen 2007 aus über 30 Ländern auf die Intersolar.

Für das kommende Jahr erwarten die Veranstalter 800 Aussteller und mehr als 35.000 Besucher in fünf Messehallen. Der Umzug nach München wurde damit unvermeidbar – dort erfüllen 51.000 m² den in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegenen Raumbedarf der Intersolar.

Aufgrund des Erfolges und der damit einhergehenden und fortschreitenden Automation bei der Solarproduktherstellung  erfolgt in 2008 nun erstmals eine parallele Ausstellung von Intersolar und Automatica.

Während die AUTOMATICA bereits am 10. Juni 2008 beginnt und bis 13. Juni dauert, folgt kurz darauf die Intersolar vom 12. bis 14. Juni 2008.

In der Zeit Vom 12. bis 13. Juni teilen sich allerdings die beiden internationalen Industrie-Leitmessen insgesamt zehn Messehallen auf dem Messegelände München und werden mehr internationale Fachbesucher als jemals zuvor anziehen.

{mosgoogle left}Zwei Messen auf Wachstumskurs

Sowohl die Intersolar als auch die AUTOMATICA haben sich nämlich nachweisbar als unumstrittene internationale Fortschrittsplattformen etabliert: die Intersolar als Fachmesse für Solartechnik und die AUTOMATICA als Industriemesse für Automation.

Beide Messen konnten in dieser Zeit immer wieder mit Rekordzuwächsen bei Ausstellern und internationalen Besuchern aufwarten. Die Kooperation der beiden Leitmessen AUTOMATICA und Intersolar ist die logische Konsequenz der Annäherung der beiden Industriezweige: Die Automatisierungsbranche profitiert von zunehmenden Aufträgen aus der stetig wachsenden Solarbranche, die bei einzelnen Unternehmen bereits 80% der Neuaufträge ausmachen. Die Solarindustrie wiederum profitiert von den Vorteilen der automatisierten Fertigung, um die Qualität weiter zu erhöhen und die weltweit steigende Nachfrage zu befriedigen.

An den beiden gemeinsamen Messetagen am 12. und 13. Juni 2008 werden Aussteller und Fachbesucher die Möglichkeit haben, von der Kooperation der beiden Messen zu profitieren. Es wird zwei Übergänge zwischen der Intersolar und der AUTOMATICA geben, die den Besuch beider Messen ermöglichen. Gleichzeitig werden Kooperationen bei den Konferenzen und Foren geplant, die sich beispielsweise auf die Themen Automatisierungslösungen im Solarbereich und innovative Energielösungen für die Industrie beziehen werden. Weitere Kooperationen während der beiden Messen sind geplant.

Über die Intersolar

Die internationale Fachmesse Intersolar ist die größte Fachmesse für Solartechnik in Europa und wurde in den Jahren 2000 bis 2007 in Freiburg veranstaltet. Ab 2008 findet die Intersolar in München statt. Die Kooperation der Veranstalter Solar Promotion GmbH, Pforzheim und Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG wird auch am neuen Standort fortgesetzt.

Die Intersolar konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, Solarthermie und Solares Bauen und hat sich seit ihrer Gründung bei Herstellern, Zulieferern, Großhändlern und Dienstleistern als internationale Industrie-Leitmesse etabliert. Im Jahr 2007 baute die Intersolar ihren Status als größte europäische Fachmesse für Solartechnik weiter aus: Die Zahl der Aussteller stieg im Vergleich zum Vorjahr von 454 auf 638 und die Ausstellungsfläche wurde von 26.000 m² auf rund 34.000 m² vergrößert.

Zu den Trägern der Intersolar 2008 zählen der Bundesverband Solarwirt-schaft (BSW-Solar) e.V., die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) e.V., die European Photovoltaic Industry Association (EPIA), die European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF) und die International Solar Energy Society (ISES).

Wer sich für Solarprodukte interessiert kommt an der Intersolar nicht vorbei.

Weitere Informationen zur Intersolar 2008 finden Sie im Internet unter www.intersolar.de